Im heutigen Artikel haben wir den Artikel über 4 Gründe, warum Moulin Rouge! Das Musical selbst Fans der Vorlage überraschen wird [Anzeige] geteilt. Details zu 4 Gründe, warum Moulin Rouge! Das Musical selbst Fans der Vorlage überraschen wird [Anzeige] finden Sie in unserem Artikel.

Am 6. November 2022 feierte Moulin Rouge! Das Musical seine große deutsche Premiere im Musical Dome von Köln. Die Geschichte von Baz Luhrmanns romantischem Musical-Meisterwerk Moulin Rouge sang und tanzte sich 2001 in die Herzen des Publikums weltweit. Jetzt, 21 Jahre später, belebt das Bühnen-Musical die epische Liebesgeschichte auf eigene Weise neu. Und es gibt 4 gute Gründe, warum sich der Theaterbesuch für Neulinge und eingefleischte Filmfans lohnt.

Hier könnt ihr den Trailer zu Moulin Rouge! Das Musical sehen

Moulin Rouge! Das Musical – Trailer (Deutsch) HD

Abspielen

Regisseur Baz Luhrmann schuf mit Romeo + Julia, Der große Gatsby und zuletzt Elvis viele epische Werke. Doch der Film über den mittellosen Christian (Ewan McGregor), der sich im Paris des Jahres 1899 im titelgebenden Moulin Rouge in die Yıldız-Kurtisane Satine (Nicole Kidman) verliebt, ist wahrscheinlich sein bekanntestes Werk. Was also kann das Bühnen-Musical der weltberühmten Film-Lovestoy noch Neues hinzufügen? Eine ganze Menge.

1. Eine musikalische Explosion: Moulin Rouge erweitert als Musical seine Songs bis in die Gegenwart

Schon als Film erschuf Moulin Rouge unsterbliche Musical-Momente, die natürlich auch auf der Bühne nicht fehlen dürfen. Sobald Lady Marmalade gleich zu Beginn erklingt, zieht uns das Musical unweigerlich in die Welt des renommierten Pariser Nachtclubs. Wenn das Liebespaar später mit klaren Stimmen ihre berührenden Duette vorträgt, liegt ein Knistern über dem Theatersaal. Bei den Tango-Rhythmen von Roxanne macht sich wiederum unüberhörbare Begeisterung im Publikum breit.

Während schon der Film ein unschlagbares Medley bekannter Liebeslieder war, ist die Neuinterpretation in Köln eine Lovesong-Explosion. Denn in den letzten 20 Jahren hat sich die Musikwelt weitergedreht und das spiegelt sich auch in Moulin Rouge! Das Musical wieder. Heißgeliebte Klassiker treffen in überraschender Kombination auf neue Songs. Zu Elton John, Madonna, David Bowie und Nirvana
stoßen nun Hits von Beyoncé, Lady Gaga und Rihanna, die sich nahtlos in den Mix einfügen, der so locker 160 Jahre Popmusik-Geschichte umspannt. Ob Eifersucht, Trennungsschmerz oder Wehmut: Das ganze Spektrum besungener Liebe wird hier entfesselt.

Moulin Rouge! Das Musical

Auch das deutsche Ohr kommt dabei nicht zu kurz. Denn Moulin Rouge mag 2018 von John Logan zuerst im Englischen als Bühnenmusical adaptiert worden sein. Aber spätestens wenn in Köln zum großen Amüsement der Anwesenden eine musikalische GZSZ-Anspielung eingeflochten wird, sollte klar, sein, dass die deutsche Interpretation ihre ganz eigenen Schnörkel mitbringt. Das spiegelt sich nicht nur in den deutschen Song-Texten wider.

2. Moulin Rouge! Das Musical gibt Satine und Christian einen neuen Dreh

Nicole Kidman und Ewan McGregor sind in ihren Rollen als Satine und Christian unvergessen. Sie kopieren zu wollen, wäre der falsche Weg. Sophie Berner und Riccardo Greco unterscheiden sich zum Glück erkennbar von ihren Filmvorbildern. Damit verleiht das Musical zwei bekannten Figuren eine frische Neuinterpretation. Es ist ein Remake, das seine Protagonisten ihren eigenen Weg gehen lässt. Die Musical-Satine ist zum Beispiel weitaus weniger überdreht als Nicole Kidman bei ihrer Duke-Verführung und Christian darf vom schüchternen Träumer zu einem Mann reifen, der weiß, was er will.

Moulin Rouge! Das Musical: Satine (Sophie Berner) und Christian (Riccardo Greco)

Das zeigt sich auch in der Story: Was, wenn Christian kein Engländer, sondern ein Amerikaner gewesen wäre? Was, wenn der Duke für Satine kein Theaterstück über einen indischem Maharadscha, sondern über einem Gangster als Gegenspieler
finanziert hätte? Diesen Fragen geht Moulin Rouge! Das Musical nach und schenkt seinen Charakteren so neuen Raum zur Entfaltung.

3. Theater, Theater! Als Geschichte war Moulin Rouge schon immer für die Bühne gemacht

Baz Luhrmann begann sein Kult-Musical 2001 mit einem sich hebenden Vorhang, hinter dem ein flackernder Film uns zurück ins Paris vor 100 Jahren transportierte. Dort verwandelte sich der Nachtclub des Moulin Rouge im Laufe der Handlung in ein Theater. Diese Bühnen-Story nun wirklich auf eine Bühne zu bringen schenkt der Story eine augenzwinkernde Meta-Ebene. Denn als Besucher im Musical Dome von Köln sind wir nun live dabei, wie direkt auf der Bühne eine zweite Bühnen-Show zum Leben erweckt wird.

Moulin Rouge! Das Musical

Auch in der Inszenierung eröffnen sich dadurch spannende Unterschiede zwischen Film- und Theatermusical: Während Baz Luhrmanns Werk den Rauschzustand und das Chaos des Moulin Rouge in
Lied-Nummern
mit schnellen Schnitten und bewegter Kamera herstellte, hat die Musical-Adaption die Freiheit, beeindruckende Choreografien vollständig auf die Bühne zu bringen und so mit Licht, Bewegung und Farben für eine erstaunende Dynamik ganz anderer Art zu sorgen.

4. Ein umwerfendes Design: Dabeisein ist alles in Moulin Rouge! Das Musical

Zuletzt wird Moulin Rouge! Das Musical, anders als der Film, zu einem Event, das wir hautnah miterleben. Schon bei der Ankunft im Musical Dome blinken Kronleuchter von der Decke und Jugendstil-Plakate schaffen die Atmosphäre einer anderen Zeit. Beim Betreten des Theatersaals schließlich stockt der Atem, wenn wir staunend in einen Traum aus rotem Samt stolpern, der von unzähligen Lichtern sowie riesiger Windmühlen- und Elefanten-Statue zum Leben erweckt wird.

Moulin Rouge! Das Musical als Theater-Erlebnis

Wir sehen das Moulin Rouge nicht nur am Bildschirm: Wir betreten es mit dem Lösen eines Tickets. Wenn der Vorhang sich hebt und beeindruckende Kulisse und Kostüme ihr Übriges zur persönlichen Zeitreise beitragen, bleibt einem gar nichts anders Übrig als in die Bohème-Parole von Freiheit, Schönheit, Wahrheit und Liebe applaudierend einzustimmen. So kann auch nach 21 Jahren eine bekannte Geschichte neu erlebt werden und noch Überraschungen bereithalten.

Was erwartet ihr euch als Filmfans vom Moulin Rouge-Musical in Köln?

Yorum Yap