Im heutigen Artikel haben wir den Artikel über Einer der härtesten Kriegsfilme aller Zeiten in limitierter Sammlerbox – nur 2.500 Stück existieren geteilt. Details zu Einer der härtesten Kriegsfilme aller Zeiten in limitierter Sammlerbox – nur 2.500 Stück existieren finden Sie in unserem Artikel.

Schonungslose Grabenkämpfe, verheizte Menschenleben und dazwischen der Funke Menschlichkeit, der ständig vor der Auslöschung steht: Lewis Milestones Im Westen nichts Neues zeichnet seit über 90er Jahren ein grauenhaft realistisches Bild aus dem Leben der Soldaten im Ersten Weltkrieg. Zeitnah zur Netflix-Neuverfilmung des Bestsellers von
Erich Maria Remarque
ist eine umfangreiche Sammlerbox erschienen, die das Original in neuem, harten Glanz erstrahlen lässt.

Ihr könnt euch die 6-Disc Ultimate Edition von Im Westen nichts Neues aktuell noch sichern. Aber Achtung: Nur 2.500 Stück existieren von der limitierten Box.

Das bietet die neue Edition des legendären Kriegsfilms Im Westen nichts Neues

Bei der neuen Edition handelt es sich um eine limitierte und nummerierte Sammlerbox des 1930 erschienenen Klassikers Im Westen nichts Neues. Die Sechs-Disc-Edition besteht aus zwei verschiedenen Mediabooks:

  • Das erste Mediabook enthält auf drei Discs (2x Blu-ray, 1x DVD) erstmals die acht Minuten längere internationale Langfassung auf Blu-ray und DVD, sowie die internationale Standardfassung auf Blu-ray. Hinzu kommt eine Dokumentation über den Film und ein 46-seitiges Booklet.
  • Das zweite Mediabook ist exklusiv Teil dieser Sammlerbox. Es enthält ein weiteres Booklet, die 1930er-Fassung, die Stummfilmfassung und eine Fassung aus den 50ern sowie ein Special über Schriftsteller Erich Maria Remarque.

Die limitierte 6-Disc-Edition gibt es bei bei Amazon * und bei MediaMarkt * derzeit für 69,99 Euro.

Günstiger: Limitierte 3-Disc-Collectors Edition von Im Westen Nichts Neues

Alternativ könnt ihr euch auch nur das erste, limitierte 3-Disc-Mediabook mit der internationalen Langfassung und genannten Extras holen. Für 29,99 Euro ist es bei Amazon * erhältlich.

Warum lohnt sich Im Westen nichts Neues auch heute noch?

Erich Maria Remarques Roman Im Westen nichts Neues gilt als einer der Klassiker der Antikriegsliteratur, da er den Schrecken, die Monotonie und die Sinnlosigkeit des Soldatenlebens und -sterbens zwischen 1914 und 1918 auf Basis eigener Erfahrungen festhält. Die amerikanische Film-Adaption von 1930 bringt die Grundzüge des Romans eindrücklich zur Geltung.

Im Mittelpunkt steht der junge Paul Bäumer (Lew Ayres), der von seinem Lehrer mit Kriegsbegeisterung angesteckt wird und an die Front will. Dort angekommen, erwartet ihn jedoch kein romantisches Heldenschicksal, sondern der erbarmungslose Grabenkampf an der Westfront des Ersten Weltkrieges. Gemeinsam mit seinen Schulkameraden erlebt Paul das sinnlose Massensterben am eigenen Leib, das von den Generälen vorangetrieben wird, ohne dass es zu sichtbaren Gewinnen zwischen den beiden Seiten kommt.

Auch wer den Netflix-Film von Edward Berger gesehen hat, sollte sich das Original von 1930 nichts entgehen lassen. Das ist nicht nur näher am Roman, sondern beeindruckt bis heute durch die Authentizität der Darstellung. Der Erste Weltkrieg war bei Entstehung des Films noch unmittelbar in der Erinnerung. Das merkt man seiner verstörenden Stimmung auch an.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Yorum Yap