Im heutigen Artikel haben wir den Artikel über Horror-Meister kehrt nach 8 Jahren mit skandalösem Sci-Fi-Trip voller Albtraum-Bilder zurück geteilt. Details zu Horror-Meister kehrt nach 8 Jahren mit skandalösem Sci-Fi-Trip voller Albtraum-Bilder zurück finden Sie in unserem Artikel.

Wenn es um unvergessliche Alptraum-Bilder und ekelerregenden Körperhorror geht, ist David Cronenberg ein Meister seines Fachs. Der kanadische Regisseur hat mit Filmen wie Videodrome oder Crash überragende Genre-Beiträge geschaffen, die sich sofort ins Gedächtnis einbrennen.

Seit Maps to the Stars von 2014 hat Cronenberg keinen Spielfilm mehr gedreht, doch jetzt hat er sich endlich im Kino zurückgemeldet. Crimes of the Future sorgte bei seiner Premiere bei den Filmfestspielen in Cannes direkt für einen Skandal, doch der Film dahinter lohnt sich vor allem durch den Mix aus klassischem Cronenberg-Horror und klugen Sci-Fi-Ideen.

Schaut hier noch den deutschen Trailer zu Crimes of the Future:

Crimes of the Future – Trailer (Deutsch) HD

Abspielen

Crimes of the Future feiert die Post-Apokalypse mit bizarren Körpern und OP-Sex

In seinem neuen Spielfilm zeichnet der Regisseur das Bild einer zerfallenen, postapokalyptischen Zukunft, in der sich die Menschheit komplett verändert hat. Während Gefühle wie Schmerz kaum noch empfunden werden, wachsen bei manchen Menschen unkontrolliert neue Organe im Körper.

Saul Tenser (Viggo Mortensen) ist auch davon betroffen und hat daraus eine Performance-Kunst-Show mit seiner Partnerin Caprice (Léa Seydoux) entwickelt. Genau beobachtet werden sie dabei vom Nationalen Organ-Register, während eine mysteriöse Gruppe, die sich von Plastik ernährt, die nächste Stufe des Menschseins einleiten will.

Die Inhaltsbeschreibung zu Crimes of the Future könnte kaum stärker nach David Cronenberg klingen und der Regisseur wird seinem Ruf auch nach der langen Kino-Auszeit noch gerecht. Sein neuster Film ist aber nicht ansatzweise so skandalös oder schockierend, wie er vorab angepriesen wurde.

Crimes of the Future bildet groteske Körper, lustvolle Operationen und bizarre Akte dazwischen fast schon elegant ab, während Cronenberg seine postapokalyptische Welt reduziert und gleichzeitig sehr atmosphärisch zum Leben erweckt.

Die typischen Alptraum-Bilder des Filmemachers werden dabei großartig von den tiefgründigen Sci-Fi-Ideen ergänzt. In den Körperhorror-Filmen von Cronenberg ging es schon immer darum, abschreckende Verformungen und fremdartige Auswüchse als aufregendes neues Potenzial anzuerkennen.

Sein neuster Film wirkt wie ein treffender Post-Körperhorror-Film, in dem sämtliche Möglichkeiten der Transformation schon durchgespielt wurden. Jetzt geht es darum, inmitten all der Alptraum-Bilder und bizarren Anwandlungen ein neues menschliches Dasein zu formen. Ganz am Ende findet Cronenberg dafür ein tröstendes Schlussbild.

Crimes of the Future läuft aktuell noch im Kino.

Sci-Fi-Filme im Podcast: 10 Streaming-Tipps bei Netflix, Amazon & Disney+

Wenn ihr noch mehr Sci-Fi-Filme zum Streamen sucht, stellen wir euch in dieser Ausgabe 10 Filmtipps vor, die Fans von Matrix, Inception, Dune & Co. begeistern dürften.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Egal, ob Geheimtipp, Klassiker oder persönlicher Liebling: Bei den verschiedenen Streamingdiensten könnt ihr fantastische Sci-Fi-Filme zwischen Dystopie, Alien-Invasion, Zeitschleifen oder fremden Planeten entdecken.

*Bei dem Bağlantı zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Bağlantı. Bei einem Kauf über diesen Bağlantı erhalten wir eine Provision.

Habt ihr Crimes of the Future schon gesehen oder wollt ihr den Film noch schauen?

Yorum Yap