Im heutigen Artikel haben wir den Artikel über Quentin Tarantino enthüllt, welche Filme selbst ihn traumatisierten geteilt. Details zu Quentin Tarantino enthüllt, welche Filme selbst ihn traumatisierten finden Sie in unserem Artikel.

Quentin Tarantino ist in seinen Filmen mit Gewalt nicht zimperlich. Die Ohren-Szene aus Reservoir Dogs etwa verstörte Millionen von Fans. Dennoch gibt es zwei Filme, die selbst den Kult-Regisseur traumatisierten. Einer ist ein Horrorfilm. Der andere ein Disney-Klassiker.

Quentin Tarantino musste bei Horrorfilm und Kinder-Märchen das Kino verlassen

Der Los Angeles Times  erklärte er:


Bambi ist bekannt dafür, Kinder zu traumatisieren. Es ist ein Klischee, aber es stimmt. Der einzige andere Film, den ich nicht ertrug, war Das letzte Haus links. [Es gibt Gemeinsamkeiten.] Beide spielen im Wald und bei beiden sagte ich: “Ich muss hier raus!”

Kenner der Filme werden das Traumaszenario bei beiden nachvollziehen können. Vielen Disney-Fans hat sich der Tod von Bambis Mutter tief ins Gedächtnis gebrannt. Bei Das letzte Haus links ist der Schock vielleicht sogar noch verständlicher. Immerhin zeigt Wes Cravens Debütfilm neben diversen Todesszenen auch eine besonders brutale Vergewaltigung.

Dieselbe Erfahrung werden mit Sicherheit auch Zuschauer bei Tarantino-Filmen gemacht haben. Über eine traumatische Tarantino-Szene sprechen Fans auch nach 28 Jahren noch. Und noch ist der Regisseur nicht am Ende seiner Karriere.

Die besten Streaming-Filme 2022 bei Netflix, Disney+ und Co.

In der neusten Ausgabe unseres Podcasts Streamgestöber blicken wir zurück auf die bisherigen Streaming-Filme des Jahres. Netflix, Disney+ und Co. haben sich gegenseitig überboten mit aufwendigen Produktionen. Doch welche der Filme sind wirklich gelungen? Im Podcast reden wir über unsere Top 10 der besten Streaming-Filme 2022.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Das Streaming-Jahr war im Filmbereich sehr abwechslungsreich. Ein roter Panda hat Toronto ins Chaos versetzt, während sich eine Prinzessin vom obersten Stockwerk eines Turms ins Erdgeschoss gekämpft hat. Außerdem konnten wir die erste Mondlandung durch Kinderaugen erleben und haben eine amüsante Jackass-Zugabe erhalten.


*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von Tarantinos Trauma-Auswahl?

Yorum Yap